Ab der kommenden Saison stellt der MSV 2020 zwei Teams im Erwachsenenfußball, der Verein steigt in die 2. Klasse Mitte ein. Die Entscheidung beim Trainerteam sind bereits gefallen: Marko Amminger betreut die „Erste“, Michael Schranz wird sein Co-Trainer und betreut die Reservemannschaft. „Mit Marko Amminger und Michael Schranz haben wir ein Duo, das nicht nur in Mattersburg Fußball gespielt hat, sondern seit vielen Jahren mit Begeisterung und auch mit Erfolg in unserem Nachwuchsbereich tätig ist“, so Vorstandsvorsitzender Manfred Strodl.

Marko Amminger wechselt vom SV Loipersbach zum MSV. „Der Wechsel ab der kommenden Saison zum MSV war definitiv keine leichte Entscheidung. Mit Mattersburg ist Loipersbach mein zweiter Herzensverein. Im Projekt ‚MSV 2020’ steckt jedoch großes Potenzial. Ich will einfach mithelfen, den Mattersburgern den Stolz und die Ehre für den Fußball wieder zurückbringen. Es ist für mich eine Herzensangelegenheit, dass in Mattersburg wieder erfolgreich Fußball gespielt wird. Die Leute sollen wieder gerne in das Stadion runtergehen und ehrlichen, bodenständigen Fußball sehen“, erzählt Amminger.

Amminger Marko
Schranz Michael

Die Intention von Schranz, als Co- und Reserve-Trainer beim MSV tätig zu sein? „Ich habe meine schönsten Erfolge in Mattersburg gefeiert, es ist für mich einfach eine Herzensangelegenheit. Wir sind es unseren Mattersburger Fußball-Fans schuldig, dass wir wieder etwas Neues aufbauen, da will ich auch ein Bestandteil sein.“

Jetzt teilen!

Jetzt Vereinsmitglied werden und den Nachwuchs unterstützen!

ZUM BEITRITTSFORMULAR