Am Mittwoch, den 5. August 2020 wurde in der Generalversammlung das „Aus“ des „SVM“ beschlossen. Am Donnerstag, 6. August 2020 wurde bereits mit Interessierten die Grundlage für einen Neustart festgelegt. Am 10. August 2020 wurde der Mattersburger Sportverein 2020, kurz MSV 2020 genannt, gegründet. Dienstag, 11. August 2020 war der Verein bereits bei der BH Mattersburg registriert. Am Mittwoch, 12. August 2020 erfolgte die Anmeldung beim BFV – Am selben Tag gab es bereits die ersten Informationen an die Eltern unserer Nachmannschaften.

Der Andrang bei der Infoveranstaltung war groß – erstmals stellt sich der neue Mattersburger Sportverein 2020 vor. Mit neuem Logo in altbekannten Farben tritt der MSV das Erbe des SVM an. „Der MSV 2020 ist ein neuer Verein. Die Wurzeln werden wir aber nicht verleugnen können. Das Herz, das Blut ist immer grün-weiß“, so Manfred Strodl. Das grün-weiße Herz zeigt sich auch in den neuen Trikots. Nur beim Auswärtsdress geht der MSV 2020 neue Wege – mit blau und weiß.

Verein für Kinder und Jugendliche
Am Donnerstag, 20. August 2020 gab es die ersten Informationen für Interessierte Mitglieder und Sponsoren. Ziel des neuen Vereins ist in erster Linie den rund 140 vereinslosen Kindern- und Jugendlichen, die beim SV Mattersburg gespielt haben, ein neues fußballerisches zu Hause zu geben. Der MSV 2020 will darüber hinaus auch ein Damenteam gründen – und im Sommer 2021 mit einer Herrenmannschaft ganz unten – in der 2. Klasse – neu beginnen.

Training in Fußballakademie
Spielen und trainieren wird der neue Mattersburger Sportverein vorerst in der Fußballakademie – mittelfristig soll die Heimat des MSV aber das Pappelstadion werden. Zuvor ist nur die Zukunft des Stadions zu klären. Grundbesitzer ist nämlich die Stadtgemeinde Mattersburg – das Vereinshaus und die Tribüne sind jedoch zu je einem Drittel von der Stadt, dem Land und dem SV Mattersburg finanziert. „Ich gehe davon aus, dass hier eine Lösung gefunden wird, sodass der neue MSV seine Heimspiele im Pappelstadion austragen wird“, so Otmar Illedits.

Quelle: ORF.at

Jetzt Vereinsmitglied werden und den Nachwuchs unterstützen!

ZUM BEITRITTSFORMULAR